Der Rampe7-Preis ist der Preis für denjenigen, der dafür Sorge trägt, dass die Entmündigung der Privatkundschaft im Autohandel beendet wird.

 

Seit ungefähr 10 Jahren ist es in Deutschland für den Händler  nicht mehr möglich, kalkuliert ein Autogeschäft zwischen Handel und Privatperson abzuschließen. Ein Auto hat ja tausende Einzelteile. Diese alle müssten überprüft werden. Ein Ding der Unmöglichkeit. Selbst, wenn es gelänge, dies zu tun, was den Kaufpreis natürlich unerschwinglich machen würde, denn dies kostet Zeit, wäre die Kalkulation des Händlers immer noch nicht stimmig. Es könnte ja immer noch behauptet werden, ein Mangel sei versteckt gewesen. Was für ein Unsinn.

Die Folge: mit Privatpersonen will der Handel nichts mehr zu tun haben. Der Privatmann wird entmündigt.

 

Das möchte Rampe7 nicht und stiftet für die Lösung des Problems (Sachmängelhaftung) den Rampe7-Preis.

 

Wenn Sie für die Schaffung des Rampe7-Preises spenden möchten, rufen Sie einfach unter 0175/5622760 Herrn Weigert an.